Bericht vom Gravity Cup

2015-06-21 16.17.43edit-find-and-replace-2Am Wochenende um den 20.6. war es wieder soweit, der RV Adler als „Betreiber“ der Downhillstrecke im Kothener-Busch veranstaltete den 4. Lauf des Gravity-Cups.

Auch wenn sich das Downhill-Fahren von unseren sportlichen Motiven deutlich unterscheidet, gibt es hier einen kurzen Bericht.

2015-06-21 15.28.04Leider hatten die Fahrer wieder kein Glück mit dem Wetter, es regnete zwar nicht so heftig, wie im letzten Jahr, aber die Strecke war trotzdem ganz schön nass.

Davon ließen sich die meisten Fahrer aber nicht abschrecken,  es standen ca. 160 Teilnehmer/innen am Start.

Die Strecke war anspruchsvoll gestaltet und gut mit Flatterband abgesperrt. Wir waren bei manchen Fahrern auch echt beeindruckt, in welchem Tempo, die da den Hang herunter „donnern“.

Die Handykamera konnte solche Geschwindigkeiten natürlich nicht verkraften, daher die „Geisteroptik“.2015-06-21 15.54.37

Die Zuschauerquote hätte sicherlich ein wenig höher sein können, die Organisatoren hatten entlang der gesamten Strecke einen großzügigen Bereich für Zuschauer vorgesehen, und es war auch echt interessant, die verschiedenen Fahrer und Fahrweisen zu beobachten. Vielleicht kommt der ein oder andere von euch ja nächstes Jahr…

Zu erwähnen wäre auch noch, dass sogar die anderen Waldbenutzer, mit dem Renngeschehen scheinbar gut zurecht kamen und alle für eine positive Stimmung sorgten. Daran kann man mal wieder sehen, dass es gute Regelungen für den Sport geben kann und es sinnvoll ist, den „Downhill-Piloten“ feste Strecken zur Verfügung zu stellen.